| Historische Romane | Zeitgeschichtliche Romane | Erzählungen |

Historische Romane

War es nur Karels Scheitern?

In jeder Hinsicht eine böhmische Angelegenheit

Die politische und gesellschaftliche Situation in Böhmen 1848 und den darauf folgenden Jahren wird auf der tschechischen Seite durch zwei ihrer Mentalität nach unterschiedlichen Männertypen bestimmt. Den braven Franz und den rebellischen Karel. Beide wollen wenn nicht die Welt, dann wenigstens die Monarchie verändern.Während Franz den Weg über die Heirat der Tochter eines einflußreichen Philosophen und Historiker wählt, läßt Karel seine scharfe Sprache zu Wort kommen. Seine scharfe Zunge bleibt den Behörden nicht verborgen.
Je mehr Franz an Einfluss gewinnt, um so mehr treten auch die gemeinsamen Interessen mit den Deutschen in den Hintergrund. 

Leseprobe


Ein Liberaler im Zug zwischen gestern und heute

Die Liberalen haben in der Politik stets das Zünglein an der Waage gespielt.
Der Abgeordnete Müller entdeckt beim Lesen der Autobiographie eines Politikers aus dem Österreichisch-Ungarischen Parlament der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts Parallelitäten zu der gegenwärtigen Situation fest.Im selben Abteil ist auch ein alter Mann von den Grünen ist. Direkte Auswirkungen auf sein politisches Tun bleiben unvermeidlich. 


Nichtarbeitende Intelligenz

Teil 1 (1918/19-1928/29)

erschienen im Juli 2002 bei videel..., ISBN 3-89906-306-6

Teil 2 (1938/39-1948/49)

Teil 3 (1958/59-1968/69)

Die Tochter eines KuK-Generals zu sein bedeutet für Jenny strenge Erziehung und eine standesgemäße Heirat.
Der Erste Weltkrieg verändert ihr Leben: Sie verliert nicht nur ihre Brüder, sondern muss auch noch mit dem nicht geliebten Mann nach Prag ziehen, in eine völlig fremde Umgebung, mit einer ihr völlig fremden Sprache.
Die Spannungen zwischen der deutschen, tschechischen, slowakischen und jüdischen Bevölkerung in der ersten Tschechoslowakischen Republik berühren ihre Seele.
In ihrer Machtlosigkeit sucht sie Halt bei einem jungen Mann.   

Leseprobe


Adolf oder die Böhmischen Männer

Die Erlebnisse der letzten Kriegswochen und die Flucht in das fremde Deutschland prägen die Kinder für ihr ganzes Leben. Obwohl sie in Deutschland Amt und Achtung erlangt hatten, blieb ihre Seele in ihrer Heimat Böhmen, Mähren und Schlesien. Adolf ist einer von ihnen und auch Rudolf und Walter. In diese Heimat zieht es sich immer wieder, denn sie spüren die ähnlichkeit mit den tschechischen Männern, die sie während es kommunistischen Regimes unterstützen und finden ihre alte Liebe wieder. Dann ist da auch noch die Geschichte des Tschechen Hrdlicka, der mit den Nazis zusammengearbeitet hatte wird gleich nach dem Kriegsende Mitarbeiter der tschechoslowakischen Staatssicherheit. 

Leseprobe


Zeitgeschichtliche Romane

Kneipe beim heiligen Wenzel

Oder Politik auf Tschechisch

Wie in Böhmen üblich werden auch im November 1989 die politischen Ereignisse in Prag in der Stammkneipe „Beim Heiligen Wenzel“ besprochen.Nach Jahrzehnten des theoretischen Gerede will sich jeder einzelne der Stammgäste aktiv in der Politik einbringen. Die Fragen was für eine Demokratie will man eigentlich und in welcher Gruppierung oder Partei soll man sich engagieren werden zum echten Streitthema der alten Kumpanen.
Nicht nur zwischen Wenzel, der eine Liberale Partei gründen will und dem Altkommunisten Frantisek. Auch ... ist auf die Idee gekommen eine liberale Partei ins Leben zu rufen.Als die F.D.P. in Deutschland davon erfährt, muß sie sich entscheiden.
Und da ist noch eine Frau aus dem Westen, die mitreden und mitmischen will. 

Leseprobe


Dietlind im Roten Kloster

Kurz nach der Wende muss die neu gegründete Behörde in der früheren Parteizentrale, dem so genannten „Roten Kloster“, untergebracht werden.
Den nach wie vor überzeugten Professor für Marxismus/Leninismus Schmid zieht es zu seinem alten Arbeitsplatz.Hier begegnet er Uwe, einem dynamischen Jungakademiker. Doch auch Dietlind, die Abteilungsleiterin, hat eine Schwäche für den blonden schlanken Uwe.

Leseprobe


Comenius wird gesucht

Oder wenn Agenten und Bildungsexperten dasselbe Ziel verfolgen

Nach dem Zusammenbruch des Eisernen Vorhangs beginnt ein Neuanfang in den zwischenstaatlichen Beziehungen zwischen Ost und West.Die ersten Institutionen beginnen zusammen zu arbeiten und nach neuen beruflichen Betätigungsfeldern zu suchen.
Zu den ersten Arbeitsgruppen gehören fünf Bildungsexperten aus Bayern, Sachsen und der Tschechischen Republik. Ideen und Erfahrungen prallen aufeinander. Sie eskalieren als die Gruppe in Eger den Agenten des KGB und FBI begegnet und feststellen muß, dass sie gleichfalls nach Comenius Vermächstnis suchen. 

Leseprobe


Die Politik machte uns zu Schwestern aus ungleichen Welten

Kurz nach der Wende begegnen sich zwei gleichartige Frauen in einer Behörde. Die Frau aus dem Westen ist die Chefin.Die beiden entdecken, dass sie viele Gemeinsamkeiten haben.
Das Verhältnis der beiden Frauen wird durch aufgetauchte Stasi-Unterlagen auf eine harte Probe gestellt. 

Leseprobe


Jordan im sozialistischen Böhmen

Jirka ein junger Arzt im Rang eines Majors ist im Militärkrankenhaus für die Behandlung von Patienten aus arabischen Bruderstaaten zuständig. Um seine materiellen Träume zu verwirklichen lässt er sich auf ein Geschäft mit einem seiner Patienten ein. Als die Staatssicherheit dahinterkommt ist er um seine Karriere zu retten bereit mit ihr zusammenzuarbeiten. Die Geschichte spielt in den 70er Jahren des 20 Jahrhunderts. Grundlage bildeten authentische Berichte, welche die Staatssicherheit über Jirka, den Helden der Geschichte führte.   

Leseprobe


Die geplante Liebe des Genossen Fizl Lockenkopf

Prag 1981-1983

Elisabeth - eine junge Tschechin - lebt legal in der Bundesrepublik Deutschland. Sie ist politisch in der FDP aktiv und arbeitet eng mit den Sudetendeutschen zusammen. Sie war in ihrer ersten Ehe mit Ulricht verheiratet, der für die FDP im Europäischen Parlament sitzt. Aber auch ihr zweiter Mann, der im bayerischen Kultusministerium arbeitet könnte für die Tschechoslowakische Staatsicherheit interessante Informationen liefern. 16 Jahre nachdem Elisabeth ihre Geburtstadt Prag verlassen hatte, beschließ die Tschechoslowakische Staatssicherheit sie für ihre Dienste zu gewinnen. Bevor es zur Anwerbung kommt, wird drei Jahre lang jeder ihrer Schritte beobachtet. Mit der überprüfung und Vorbereitung der Aktion Nikola wird Genosse Lockenkopf betraut.
Die Geschichte entstand anhand von den authentischen Berichten, welche die Staatssicherheit über die Autorin führte.  

Leseprobe


Die Suche nach dem Prinzen im goldenem Westen

erschienen im Juni 2001 bei Books on Demand, ISBN 3-8311-2466-3
Dieses Buch ist unter dem Titel »Hledání prince na zlatém západÄ›« auch in Tschechischer Sprache erschienen.

Nach vielen Jahren in der Emigration erzählt die Autorin (ich Form) ihrem kleinen Sohn während sie gemeinsam das YPS Agenten Spiel spielen von ihrer erste Zeit als 16 jährige in München, von den Verhören durch die FBI, die Hilfsbereitschaft aber auch die Skepsis, die man ihnen gegenüber zeigte, so das Bestreben des Jugendamtes sie an die kommunistische Tschechoslowakei auszuliefern. Um die Gründe der Emigration zu verstehen, erzählt sie über politische Verfolgung auch ihrer Familie in der kommunistischen Tschechoslowakei.   

Leseprobe


Erzählungen

Berlin - eine deutsche Stadt

Die Priorität - Leningrad 19.08.1991